Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Schöne und anspruchsvolle Weihnachtsfeier der Grundschule  
   
     
 

Eine große Weihnachtsfeier der Grundschule Egenhausen fand am vergangenen Donnerstag in der Silberdistelhalle statt. Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde der Grundschüler waren gekommen, so dass die Halle gut gefüllt war. Die Schüler der Kunst-AG hatten für eine schön dekorierte Halle gesorgt und die Mitglieder des Elternbeirates hatten die Bewirtung übernommen. Auch Bürgermeister Sven Holder ließ es sich nicht nehmen, dieser Feier beizuwohnen. Neben instrumentalen Beiträgen wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und die Schüler hatten zusammen mit ihren Lehrern Sprechgesänge, Krippenspiele, Singspiele und ähnliches zu weihnachtlichen Themen vorbereitet. Alle Schüler waren an dem Programm beteiligt, jede Klasse erbrachte einen eigenen Beitrag. Auch der Chor konnte unter Beweis stellen, dass die Kinder mit ihrer Leiterin Iris Abel gut geprobt hatten.

  
   zur Bildergalerie >>>

   Programm der Weihnachtsfeier >>>

Die Moderation der Feier übernahmen zwei Schülerinnen der Klasse 4. Fiona Mahmuti und Madelaine Becker kamen als Sternenkinder in die Egenhauser Silberdistelhalle. In spielerischer Form, aber auch mit tiefgründigen Beiträgen kündigten sie sehr unterhaltsam die einzelnen Programmpunkte an. Mit dem Laterneneinzug der MusikWerkStatt eröffneten die Erst- und Zweitklässler unter der Leitung von Christian Platschko die Feier. Anschließend führten die Zweitklässler mit Manuela Wurster das Märchen „Sterntaler“ auf, bevor die Jüngsten einen Klatschreim und ein Weihnachtslied mit Boomwhackers präsentierten.

Ein Wunschgedicht der Klasse 3 brachte die Zuhörer zum Nachdenken. Nach einigen englischen Weihnachtsgedichten der Klasse 4 führten diese Schüler unter der Leitung von Klassenlehrerin Birgit Rentschler das besinnliche Singspiel „In der Abendstunde im Advent“ auf. Danach kam die Theater-AG mit ihrem Lehrer Daniel Neudert mit dem Stück „Schneegestöber“. Unterschiedliche Schneeflocken, Hagelkörner und Graupel kamen auf die Erde und erlebten die Weihnachtszeit der Menschen. Zum Abschluss gab es noch viel Bewegung auf der Bühne, denn die Tanz-AG von Tasja Haug zeigte weihnachtliche Tanz-Szenen. Nach einem weiteren gemeinsamen Weihnachtslied, von Thorsten Früchtl am Klavier begleitet, ergriff Schulleiter Dirk Seifert das Mikrofon für das Schlusswort. Er bedankte sich bei allen Gästen für den anerkennenden Applaus, bei dem Elternbeirat für die tolle Zusammenarbeit und die Organisation einer reibungslosen Bewirtung und bei den Lehrern für ein großes Engagement bei der Vorbereitung zu dieser Weihnachtsfeier. Besonderen Dank sprach der Schulleiter Dieter Krauss aus, der für die Licht- und Tontechnik verantwortlich war, sowie Alfred Richter, der die Feier im Film festhielt. Ernst Stickel und seine Tochter Sabine Brenner übernahmen die Hausmeistertätigkeit für Siggi Wollschläger, die verhindert war. Alle vier erhielten ein kleines Präsent. Die Schüler erhielten als gemeinsames Weihnachtsgeschenk von der Schule und vom Elternbeirat den Besuch des Theaterstückes „Die Schneekönigin“. Dazu kommt Andrea Weber vom Galli-Theater zu den Schülern der Grundschule Egenhausen.
Im Anschluss an das offizielle Programm konnten sich alle Kinder noch an vom Elternbeirat gespendeten Punsch und von allen Eltern mitgebrachten Speisen erfreuen. In zwangloser Runde konnte man dann noch gemütlich beisammen sein und sich miteinander auf Weihnachten einstimmen.