Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv

Beste Ergebnisse beim Vorlesewettbewerb

     
 

                            Alle Sieger, Mitglieder der Jury und die Elternbeiratsvorsitzende

 
     
  Am Donnerstag, 30. Juni 2005 fand in der Grundschule Egenhausen der schon traditionelle Vorlesewettbewerb der vierten Klasse statt. Innerhalb der Klasse wurden sechs Leser ausgewählt, die nun vor Mitschülern, Eltern, Lehrern und einer Jury, bestehend aus der Erzieherin Beate Henssler, Bürgermeister Frank Buob und Buchhändler Reinhold Hammer, zuerst ein selbst ausgewähltes Buch vorstellen mussten. Danach mussten die Kandidaten einige Seiten daraus vorlesen, bevor sie relativ lange Textpassagen aus einem fremden, aber altersgemäßen Buch vorzutragen hatten. Bürgermeister Frank Buob nahm dann die Siegerehrung vor, wobei er betonte: „ Es ist schon erstaunlich, welche Leseleistungen die sechs Viertklässler erzielten. Unserer Jury fiel die Entscheidungsfindung sehr schwer, denn es gab kaum Unterschiede. Alle waren spitze und es gibt deshalb nur Sieger und keine Verlierer“.
Den vierten Platz erreichten gemeinsam Jacqueline Walter, Melanie Förderer und Dominik Weiß. Dritter wurde Daniel Brakopp, zweite Julia Schuler. Den ersten Platz errang Leon Wohlbold. Er erhielt einen Büchergutschein und den Leselöwen. Auch die Platzierten erhielten Büchergutscheine der Buchhandlung Hammer aus Altensteig.

Da es nur Sieger gab, erhielten alle sechs Teilnehmer zusätzlich gleichwertige Buchgutscheine, vom Elternbeirat gestiftet und von der Vorsitzenden Corinna Wollschläger-Dürr überreicht.
Organisiert hatte den Lesenachmittag Klassenlehrerin Ingrid Haizmann-Konstantinidis in Zusammenarbeit mit der Altensteiger Buchhandlung Hammer. Sie führte auch sehr routiniert durch das Programm, dankte am Ende allen Teilnehmern, den Zuhörern sowie den fachkundigen Jurymitgliedern. Ein Dankeschön ging auch an Reinhold Hammer und an den Elternbeirat der Grundschule, die alle Preise zur Verfügung stellten.