Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Tischtennis-Schulmannschaft schlägt sich hervorragend  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
     
   
         
 

Am 11. Juli 2006 gab es für die Tischtennis-Mannschaft der Grundschule Egenhausen ein absolutes Highlight. Das Team von Betreuerin Carmen Guhl stand nämlich im Finale auf der Ebene des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Schon im Frühjahr hatte sich die Mannschaft Mit Marc Wohlbold, Mario Pachlhofer, Hannes Wolf und Raphael Brakopp für diese Endrunde qualifiziert.
Nun ging es nach Haiterbach, wo acht Mannschaften um den Titel eines Meisters des Regierungspräsidiums kämpften. Gegner waren unter anderem Teams aus Mannheim, Mosbach, Adelsheim, Heddesheim und Oberschwandorf. Schon der Beginn verlief sehr gut, denn souverän wurde die Grundschule Heddesheim 5:3 bezwungen. Als dann auch noch ein Sieg gegen Oberschwandorf II heraussprang (5:4), war der Gruppensieg und somit das Halbfinale erreicht.
Nun hieß der Gegner Adelsheim, das in der anderen Gruppe Zweiter wurde. Im längsten Match des Tages ging es äußerst knapp zu und am Ende fehlte der Egenhauser Mannschaft nur ein kleines Quentchen Glück, um in das Finale einzuziehen. Die 5:4-Niederlage hatte viel Kraft und auch Motivation gekostet, so dass danach auch das Spiel um Platz 3 und 4 gegen Oberschwandorf verloren ging. Damit hat die Mannschaft der Grundschule Egenhausen letztendlich einen hervorragenden vierten Platz erreicht und gehört damit zu den besten Tischtennis-Schulmannschaften von ganz Baden-Württemberg.
Eine wirklich tolle Leistung, vor allem wenn man bedenkt, dass drei der vier Spieler auch im nächsten Jahr noch in der Grundschulmannschaft spielberechtigt sind.