Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  An der Grundschule Egenhausen gibt es sportliche Kinder  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
         
     
         
 

Ein nicht alltägliches Erlebnis hatten am vergangenen Donnerstag zwei Mütter und fünf Kinder aus Egenhausen. Diese Delegation war vom Württembergischen Landessportbund nach Stuttgart eingeladen, um an der Ehrungsfeier für den Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen 2008 teilzunehmen. Erstmalig hat die Grundschule Egenhausen an diesem Wettbewerb teilgenommen und gleich einen Preis gewonnen.
Schon seit Jahren weiß man, dass es in Egenhausen sportliche Kinder gibt. Bei den Bundesjugendspielen der Schule wurden immer tolle Leistungen erzielt, der Lohn waren dann sehr viele Urkunden. Dies brachte Anja Breitling auf die Idee sich am Sportabzeichen-Wettbewerb zu beteiligen. Sie übernahm dabei die komplette Schreib- und Verwaltungsarbeit und schickte die Unterlagen zum WLSB. Recht schnell war klar, dass Chancen bestanden einen vorderen Platz zu erreichen. Und tatsächlich wurde in der Kategorie A (alle Schulen von ganz Württemberg mit bis zu 150 Schüler) ein ganz hervorragender 4. Platz erreicht. Dabei haben von allen Schülern der GS Egenhausen 87,6 % die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens erfüllt. Da kann man nur sagen: Eine tolle Leistung, ein hervorragendes Ergebnis und in Egenhausen sind die Kinder sehr sportlich.
Sabine Brenner und ihre Schwester Nicole Stickel fuhren dann mit fünf Kindern der Schule nach Stuttgart und bekamen dort von den Offiziellen des Sportabzeichen-Wettbewerbes eine Urkunde und einen Gutschein für Sportgeräte überreicht. Für die Kinder, aber auch für die Mütter und vor allem für Anja Breitling war dies ein Anlass sich auch in diesem Jahr wiederum an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Vielleicht gelingt es ja dieses Ergebnis wieder zu erreichen oder sogar noch zu toppen.