Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Ökomobil an der Grundschule Egenhausen  
  (zur Bildergalerie >>>)  
     
 

Am Donnerstag, dem 21.Juni, besuchte das Ökomobil die Klasse 4 der Grundschule in Egenhausen. Das Ökomobil ist ein Angebot des Regierungspräsidiums in Karlsruhe. Dabei handelt es sich um ein "rollendes Naturschutzlabor", das Neugier wecken, Zusammenhänge begreifbar machen und eigene Initiativen fördern will.

Gemeinsam mit dem Ökomobilteam führte die Klasse 4 eine Gewässeruntersuchung am Bömbach durch und nahm den Lebensraum Bach genauer unter die Lupe. Zunächst bestand die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler darin, ausgestattet mit Kescher, Sieb und Pinsel möglichst viele verschiedene Lebewesen zu entdecken und vorsichtig in dafür bereitgestellte Behälter zu bergen.

Nach dieser spannenden Entdeckungsphase, in welcher die Schüler eine Vielzahl von Tieren fanden, ging es zurück zum Ökomobil. Dieses beherbergt in seinem Inneren ein voll ausgestattetes Labor und 24 Arbeitsplätze. Die Kinder bekamen zunächst eine Einführung in den Umgang mit einem Mikroskop. Anschließend konnten die einzelnen Gruppen ihre gefundenen Lebewesen unter dem Mikroskop genauer betrachten und mit Hilfe eines Bestimmungsschlüssels identifizieren und benennen.

Die Klasse 4 lernte an diesem Tag beispielsweise Feuersalamanderlarven, Rollegel, Bachflokrebse, Wasserasseln, Eintagsfliegenlarven, Flussnapfschnecken und viele weitere Tiere im Lebensraum Bach kennen. Am Ende des Forschervormittages hatten die verschiedenen Gruppen die Möglichkeit, die gefundenen Lebewesen über eine Leinwand ihren Klassenkameraden vorzustellen.

Nachdem alle Tiere wieder in die Freiheit entlassen wurden, endete für die Schülerinnen und Schüler ein interessanter und aufregender Tag, an welchem sie viel entdeckt und erforscht und viel über den "Lebensraum Bömbach" gelernt haben.

 

 
  (zur Bildergalerie >>>)