Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Hans im Glück: Theater in der Silberdistelhalle  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
     
 

Klaus Fischbach kam auf die Bühne und die Schüler der Grundschule Egenhausen waren begeistert. Allerdings waren sie zu Beginn des Theaterstückes doch etwas enttäuscht, als nur ein einziger Schauspieler die Bühne betrat. Anschließend aber war absolut phantastisch wie er ganz alleine das Märchen "Hans im Glück" in den verschiedensten Rollen spielte. Während des Spielens baute er mit einem ausgeklügelten System seine Kulissen um und nahm die Kinder mit auf eine Märchenreise. Die Schüler waren so aufmerksam und mitgerissen, dass der Schauspieler am Ende das Publikum lobte.

Hans war auf dem Weg nach Hause um seiner Mutter den Lohn für sieben Jahre Arbeit, einen Klumpen Gold, zu bringen. Unterwegs traf er dann die unterschiedlichsten Gesellen, mit denen er seinen Lohn tauschte. Den Klumpen Gold tauschte er gegen ein Pferd ein, dieses gegen eine Kuh und die gegen ein kleines Schwein. Danach bekam er für das Schwein eine Gans und für die einen Schleifstein. Am Ende fiel ihm der Stein in einen Brunnen und er hatte gar nichts mehr. Obwohl er nun gar nichts mehr hatte, fühlte sich Hans sehr glücklich und er zeigte am Ende den Schülern, dass man keine irdischen Reichtümer haben muss und trotzdem zufrieden sein kann.

Nach Absprache mit dem Elternbeirat verpflichtete die Schule das Theater Spektakel aus dem Raum Offenburg. Zum ersten Mal gastierte dieses in Egenhausen, aber nach dieser Vorstellung wird dies wohl nicht das letzte Mal sein, dass Klaus Fischbach nach Egenhausen kommen wird.

11/2012