Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Bundesjugendspiele der Grundschule Egenhausen  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
         
   
         
 

Unter der verantwortlichen Leitung von Daniel Neudert waren alle Lehrer und etwa 45 Eltern zur Durchführung der diesjährigen Bundesjugendspiele als Helfer eingeteilt. Somit war ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.
Nach der schwungvollen Erwärmung konnten die Wettkämpfe beginnen und es wurden durchweg erstaunliche Leistungen erzielt. Neben den obligatorischen Disziplinen 50-Meterlauf, Ballweitwurf und Weitsprung mussten alle Schüler und auch manche Eltern einen Ausdauerlauf über 1.500 Meter absolvieren. Dies war teilweise sehr anstrengend, aber geschafft haben es alle. Daneben gab es in der Halle noch einen Geschicklichkeits-Parkour und im Pausenhof alle möglichen Spielangebote.
Der Abschluss wurde schon traditionell mit Bewegungsspielen an Fallschirmen gemacht. Zum einen ist dies sehr farbenfroh und zum anderen macht es den Kindern großen Spaß. Schulleiter Dirk Seifert bedankte sich zum Abschluss bei allen Schülern für deren vorbildliches Verhalten und die gezeigten Leistungen. Den anwesenden Eltern sprach er seine Anerkennung aus, denn es nicht überall so selbstverständlich sich bei den Belangen der Schule so zu engagieren.
Bei der Siegerehrung war es dann nicht verwunderlich, dass nahezu alle Schüler unterschiedliche Urkunden erhalten haben. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass in dieser Woche eine Delegation unter der Leitung von Sabine Brenner nach Stuttgart fahren wird, um dort einen Preis für sportliche Leistungen entgegen zu nehmen. Im Jahr 2008 beteiligte sich die Grundschule Egenhausen am Sportabzeichenwettbewerb und erzielte unter allen Schulen von Baden-Württemberg einen hervorragenden 3. Platz.