Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  Eine vorbildliche Klasse wurde an der Grundschule Egenhausen verabschiedet  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
     
 

Am letzten Schultag, den 24. Juli 2013 hieß es für 19 Schülerinnen und Schüler Abschied von der Grundschule zu nehmen. Nach einem sehr schönen Gottesdienst im Schulhof, den Pfarrer Raiser zum Thema Abraham hat Mut hielt, ging es in die Silberdistelhalle zur Entlassfeier für die Viertklässler. Schulleiter Dirk Seifert konnte neben den Schülern und Lehrern viele Eltern, Verwandte und Freunde der Entlassschüler begrüßen. Auch Bürgermeister Frank Buob ließ es sich nicht nehmen, der Feier beizuwohnen.

Schüler der Klassen 1 – 3 brachten musikalische Beiträge und die Theater-AG hatte zwei Stücke vorbereitet, die mit Wünschen für die Vierer gespickt waren, aber auch zum Nachdenken anregten. In seiner Ansprache ging Schulleiter Dirk Seifert auf verschiedene Verhaltensweisen ein, die sich die Schüler in den letzten Jahren angeeignet hatten. Unter anderem ging es um das sehr kameradschaftliche Verhalten der Kinder untereinander, aber auch um das gute Lern- und Arbeitsklima, das in der Klasse herrschte. Für die neuen Regeln, die ab sofort an der Grundschule Egenhausen gelten, ist deshalb die Klasse 4 des Entlassjahrganges 2013 verantwortlich:

1. Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen.
2. Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht ungestört zu unterrichten.
3. Jeder muss die Rechte des Anderen respektieren.

Auch Bürgermeister Frank Buob stieß ins gleiche Horn. Er lobte die gute Kameradschaft, Fairness und Klassengemeinschaft. So zeichnete er nicht wie üblich zwei Schüler für besonders soziales Verhalten aus, sondern die gesamte Klasse und überreichte jedem Schüler ein Buchgeschenk.

Zuvor hatten sich die Vierer als Piraten verkleidet mit Liedbeiträgen verabschiedet. Dazu entführten sie in ihrem Piratenschiff, einer Badewanne auf Rädern, ihre Klassenlehrerin Ingrid Konstantinidis und den Schulleiter. Als Piratenschätze nahmen sie viele Schätze aus den Grundschuljahren mit. Der Schulleiter konnte sich dann wieder befreien und darf weitere Jahre an der Grundschule Egenhausen bleiben, die Klassenlehrerin blieb bei den Piraten, sie darf ab sofort den wohlverdienten Ruhestand genießen. Der Beitrag der Schüler war das Beste, was in den letzten Jahren geboten wurde. Dies bestätigte auch der Bürgermeister.

Mit Dankesworten verabschiedete anschließend Schulleiter Dirk Seifert die beiden Pensionäre Konstantinidis und Waidelich. Dem Dank schlossen sich die beiden Leiterinnen der Kindergärten Wenz und Veigel, sowie die Vorsitzende des Elternbeirates, Uta Brenner an. Mit Geschenken wurden die Elternvertreter bedacht, ebenso die Leiter der verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. Am Ende galt es dann noch allen schöne Ferien zu wünschen und den letzten Schultag mit einem vom Elternbeirat gespendeten Eis zu versüßen.
07/2013

 

zur Bildergalerie