Info
Termine
Klassen
Lehrer
Kontakt
Pädagogik
Schulleiterberichte
Archiv
  42 Viertklässler feierlich verabschiedet  
  (zur größeren Bildansicht bitte auf die Bilder klicken)  
     
   
         
 

Am vergangenen Mittwoch, den 25. Juli 2007, war der letzte Schultag für 42 Viertklässler an der Grundschule Egenhausen. Nach einem sehr schönen und harmonischen Schülergottesdienst in der Kirche ging es in die Gemeindehalle, wo die Abschlussfeier veranstaltet wurde. Begleitet wurden die Vierer erfreulicherweise von vielen Eltern (auch viele Väter hatten sich extra frei genommen), Verwandten, den Lehrern und Schülern der Grundschule. Bürgermeister Frank Buob konnte erstmals der Veranstaltung aus terminlichen Gründen leider nicht teilnehmen. „Ohne Fleiß kein Preis“ war das Motto in der Ansprache von Schulleiter Dirk Seifert. Er ermunterte die Vierer auch weiterhin fleißig zu lernen, aber auch auf den Rat ihrer Lehrer und Eltern zu hören.
Ein wichtiger Punkt war auch die Kameradschaft und das Zueinanderhalten, wenn es jetzt aus Egenhausen hinausgeht. „Zeigt allen, was ihr an unserer Grundschule gelernt habt und beweist es an euren neuen Schulen, dass ihr anständige und wohlerzogene junge Menschen geworden seid.“
Kritische Worte fand der Schulleiter dann auch noch, als er die Lehrerin Melanie Goretzky verabschieden musste. In eineinhalb Jahren wurde sie an der Grundschule Egenhausen zur Lehrerin ausgebildet. Dabei hat sie in ihren Prüfungen sehr gute Ergebnisse erzielt. Und dennoch ist sie wie 5000 andere Lehrer in Baden-Württemberg nun arbeitslos, obwohl es an vielen Schulen mit der Unterrichtsversorgung nicht zum Besten bestellt ist und es immer noch viel zu große Klassen gibt. An der Bildung wird gespart und Lehrerstellen werden eingespart, dieses Geld wird nun in Stuttgart in Milliardenhöhe in der Erde vergraben.
Ebenso forderte er eine Verlängerung der gemeinsamen Grundschulzeit bis zur 6. Klasse.
Verabschiedet wurden die Vierer von ihren Mitschülern mit kleinen Beiträgen in Form von Gedichten, Liedern, Sketchen und Instrumentalbeiträgen. Danach verabschiedeten sich die 4.-Klässler selbst. Die Schüler der Klasse 4a hatten ein sehr langes selbst gedichtetes Lied zum Abschied für ihre Klassenlehrerin Tasja Haug vorgetragen. Es ging dabei um den Werdegang ihrer Lehrerin und dabei erfuhr man sehr viel Erstaunliches. Anschließend marschierten die Schüler der Klasse 4b verkleidet als Tiere, Jongleure, Clowns und Tänzerinnen in die Halle ein und trugen ebenfalls ein Lied vor, indem sie die vier Schuljahre an der Grundschule noch einmal präsentierten.
Beiden Klassen, sowie den an diesem Event beteiligten Erwachsenen sei an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön gesagt. Es war schon toll was die Kinder zusammen mit ihren Eltern hier geleistet haben. Bevor es dann für die Schüler zur Zeugnisüberreichung kam, konnte Schulleiter Dirk Seifert in Vertretung von Bürgermeister Buob noch drei Schülerinnen und einem Schüler einen Preis für besonders soziales und kameradschaftliches Verhalten überreichen. Dies waren Behiye Kavak, Desiree Wolf, Kristin Schuler und Marco Steeb. Schulleiter Dirk Seifert überbrachte seinen Dank, verbunden mit einem kleinen Präsent an die scheidenden Elternvertreterinnen der Klasse 4a Frau Wollschläger-Dürr und Frau Lang von der Klasse 4a, sowie Frau Ehrl und Frau Kuntzsch von der Klasse 4b. Die Abschlussfeier endete dann mit dem traditionellen Wunsch für schöne Sommerferien und einem Eis, gespendet vom Elternbeirat der Schule.